Website Marketing mit Suchmaschinen Optimierung durch Optimierung.Net, München
www.Optimierung.Net

Optimierung.Net: Suchmaschinen Blog mit Casanova

Casanovas begehbarer Schrank und die begehbare Suchmaschine MSN in München. Deutschland sicher im Netz mit MSN Search. Gbrowser gegen Internet Explorer? IBM-Modell zur Prognose von Online-Kunden. Desktop Search mit Yahoo, Microsoft, Google, Copernic

Suchmaschinenoptimierung

 

Suchmaschinen-Eintrag

 

SEO-Text
 

 

Shop-Optimierung

 

SEM-Beratung

 

SEO Check

 

 

SEO-Seminare

 

SEO-Vorträge

 

SEO-Referenzen

 

 

Wie wir arbeiten

 

Kontakt

 

 

Web Positioning 
Newsletter WPN

Positionen aus der Welt der Suchmaschinen

WPN Archiv 2004
WPN Archiv 2003
WPN Archiv 2002

28.1.2005

Das Begehbare im Wandel der Zeiten

Vom Suchen und Finden-Lassen durch Casanovas begehbaren Schrank 1755 zum Suchen und Finden-Lassen in der "ersten begehbaren Suchmaschine der Welt" im 21. Jahrhundert war es ein weiter Weg. Ob man allerdings mit dieser Weltneuheit auch so zielsicher wie Casanova im Dunkeln das Objekt der Such-Begierde finden kann, testete Web Positioning Newsletter:

Siehe da - was liefert MSN Search bei der Frage nach Casanova? An oberster Stelle der Suchergebnisse prangt "High Speed Seduction Courses Using applied NLP", Casanova jedoch hat für MSN Search wohl nie gelebt. Oder war WPN eine Version der Suchmaschine mit eingebautem Prüderie-Filter vorgesetzt worden als Vorsichtsmaßnahme des am 31. Januar 2005 mit dem amerikanischen Bill und dem bayrischen Edmund stattfindenden Kongress Deutschland sicher im Netz?

Vielleicht löst sich das Rätsel im MSN Fundbüro beim Foto-Termin, wenn die begehbare Suchmaschine in München ihre Tore öffnet. Casanova hätte sicher gern Türsteher gespielt, hätten ihm doch die kurzberockten langbeinigen Damen auf der Einladungskarte sehr gefallen.


25.1.2005

Kalte Dusche für Microsoft mit dem Gbrowser?

Noch weiß niemand, ob Google die laut US-amerikanischem NIC am 26. April 2004 angemeldete Domain Gbrowser.com mit Leben erweckt. Seit jedoch die ersten Firefox-Entwickler von der Villa ins Amphitheater zogen, wird spekuliert, wann Google mit einem eigenen Browser gegen Microsoft antritt. Tatsache ist, dass der Firefox Browser keine untergeordnete Rolle mehr spielt. Das zeigen die Webseiten-Statistiken, in die Optimierung.Net Einblick hat; vor allem auch im Geschäftsbereich nimmt die Nutzung drastisch zu. Ganze Unternehmen wie die Sparkassen empfehlen ihren Kunden, vom Internet Explorer auf den Fuchs zu schwenken. Nachdem Microsoft vor knapp 2 Jahren den Browserkrieg schon einmal für sich entschied durch die Zahlung von 750 Millionen US-Dollar an AOL Time Warner, bleibt spannend, wie Redmont diesmal reagiert. Für Webdesigner jedenfalls stellt sich die Frage erst gar nicht: Es ist höchste Zeit, Webseiten auch für Firefox zu optimieren.


17.1.2005

IBM: Wer ist wertvoll? Möglichem Kunden-Verhalten auf der Spur

Wer klickt nur? Wer wird kaufen? Der Antwort will IBM näher kommen. Dazu hat der IMB-Forscher Amit Fisher ein Modell entwickelt, mit dem der potenzielle Wert auch eines relativ neuen Online-Kunden vorhergesagt werden kann. Als Basis dienen die Verhaltensmuster derer, die bereits gekauft haben. Aussagen über das mögliche Verhalten des Noch-Nicht-Kunden können aufgrund der Entscheidungsprofile der Mitglieder der jeweiligen Gruppe getroffen werden. Der Vorteil für den Website-Betreiber: Er kann wesentlich früher als bisher reagieren und seine Web-Angebote bereits vor einer möglichen Kaufentscheidung anpassen.


14.1.2005

Suchen im eigenen Chaos - nur mit wem?

Die Metasuchmaschine Copernic machte es vor, Google zog nach mit Google Desktop, MSN hat Mitte Dezember 2004 seine Toolbar mit einer Desktop Suche aufgerüstet. Es geht um das Finden von Dokumenten aller Art, die auf dem eigenen Rechner schlummern. Jetzt hat Yahoo, der Dritte im Bunde der drei größten Suchdienst-Betreiber, die Beta Version seiner Yahoo Desktop Search ins Netz gestellt. Im Gegensatz zu Copernic und Google ist pikanterweise der Internet Explorer von Microsoft notwendige Voraussetzung. Schlaue Füchse nutzen daher vermutlich nicht MSN sondern Copernic, denn damit lassen sich auch Namen aus Adressbüchern wie MS Outlook & Co finden.


Nachrichten und Kommentare zu Suchmaschinen: Weblog aktuell

 Lexikon Online Marketing | News Archiv | Online Marketing Bücher | Partner | Sitemap

© Optimierung.Net, München, Tel.: +49.89.210315-93, Kontakt zur SEO-Agentur in München